npd-wetterau.de

08.04.2019

Peter Richter: Migrationskrise und Überfremdung stoppen!


» Zur Videoübersicht


Weitere Infos http://www.npd-saar.de/

Migrationskrise und Überfremdung stoppen! Jean-Claude Junckers volks- und europafeindliche Politik sorgt dafür, dass in Deutschland so ziemlich jeder aufgenommen wird, der auch nur das Zauberwort "Asyl" in den Mund nimmt. Es ist an der Zeit für ein Europa der Vaterländer, für ein Europa selbstbestimmter Nationen, die sich der Wahrung der Identität ihrer Völker verschreiben. Jedem Land muss es überlassen sein zu entscheiden, wer hinein darf und wer eben nicht. Als Vorbild sind die Italiener zu nennen, die ab sofort ihre Häfen für Schlepper und Menschenhändler sperren. Sogenannte "Flüchtlinge" werden umgehend wieder dorthin zurückgeschickt, wo sie herkommen, denn dort können sie, auch wenn sie das Gegenteil behaupten, sicher leben. In Ungarn wurden mit einer Plakatkampagne die Verantwortlichen für eine volks- und menschenfeindliche Politik klar benannt. Solche Maßnahmen europäischer Regierungen zeigen: Eine andere, identitätswahrende Politik ist möglich. Die Menschen haben an der Wahlurne die Möglichkeit die Volksfeinde abzuwählen und nationale Politiker in die Ämter und Parlamente zu bringen, so dass zukünftig in Europa Politik für Europäer und in Deutschland Politik für Deutsche gemacht wird. Jede Stimme für die nationale Opposition ist ein Stachel im Fleisch der etablierten Politikerdartsteller. Deshalb zur Europawahl NPD wählen.



» Zur Videoübersicht
Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: