npd-wetterau.de

27.07.2018

Behördenwillkür und politische Verstrickungen bei selbsterklärten Demokraten


» Zur Videoübersicht


Weitere Infos http://www.npd-hessen.de/

Der Bundesvorsitzende der Jungen Nationalisten schildert den Fall um das AB Mittelrhein. "Was soll man denn machen, wenn die Rechten sich an Recht und Gesetz halten?", so der damalige Bürgermeister aus Christian Hägers Stadt. Durch Übertreten der Gesetze und Verbiegen der Wahrheit seitens Politikern und Behörden wurde jedoch eine Situation des Rechtsbruchs und der Behördenwillkür, ähnlich wie in Wetzlar unter Oberbürgermeister Manfred Wagner geschaffen. Was für Christian Häger folgte, waren 2 Jahre Untersuchungshaft, 330 Tage Anklage vor Gericht und NICHTS!!! ist dabei rausgekommen. Aber auch beim AB-Mittelrhein-Verfahren waren viele große Wagners, so wie in Wetzlar der kleine Manfred Wagner, die alle meinten, mit ihrem kleinen bisschen Überziehen der Wahrheit oder Übertreiben für jene "Demokratie" sorgen zu können, die sie sich wünschen. Doch genau dieses Handeln ist der Beginn undemokratischer Strömungen. Wer echter Demokrat sein will, sollte es auch von Herzen sein. Dazu gehört nun mal, auch die Meinung der Anderen anzuerkennen. Wer aber erklärt, diese oder jene seien keine Demokraten und bei Selbigen müsse mit anderem Maßstab gemessen werden, ist weit weg von echter Demokratie, echter Volksherrschaft und somit weit weg von dem, was die vielen kleinen Erich Spamers, Manfred Wagners usw. zu verteidigen glauben. ▶ Wer Videos wie dieses mag und will, dass sie weiter erscheinen und größere Reichweite erzielen, kann den Kanal hier unterstützen. ▶ Abonniere jetzt unseren Kanal und teile unsere Videos! Weltnetz: http://www.npd-hessen.de/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCiRREd0WcqSxE9gYkykS1yQ/ Facebook: https://www.facebook.com/npd.hessen/ BitChute: https://www.bitchute.com/channel/npdhessen/ Twitter: https://twitter.com/npdhessen/ Instagram: https://www.instagram.com/npd_hessen/ VK: https://vk.com/npd.hessen Politische Arbeit kostet Geld. Auch Du kannst Hilfe leisten, sei es auch nur mit einem kleinen Betrag. Wer uns finanziell unterstützen möchte, so daß wir Spritkosten und technische Anschaffungen tragen können, überweise bitte einen Betrag auf folgendes Konto: NPD-Landesverband Hessen Frankfurter Sparkasse (Fraspa 1822) BLZ:500 502 01 Kto.-Nr.: 360 260 IBAN: DE67 5005 0201 0000 3602 60 Verwendungszweck: Spende Übrigens: Spenden sind steuerlich absetzbar – auch bei der NPD. näheres erfahrt ihr auf folgender Netzseite: http://www.npd-hessen.de/index.php/menue/31/thema/214/Spenden.html



» Zur Videoübersicht
Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: