npd-wetterau.de
Gehe zu Seite:   Zurück  1, 2, 3..., 14, [15], 16  Weiter

Filmbeiträge 2014

29.01.2014, Dr. Johannes Müller (NPD): Es müssen mehr Kinder geboren werden
  • 10 Jahre nationaldemokratische Familienpolitik im Landtag treiben CDU-Abgeordnete zum verbalen Bekenntnis zum klassischen Familienbild In seiner Erwiderung auf die heutige Regierungserklärung von Staatsministerin Christine Clauß (CDU) zur Familienpolitik der Sächsischen Staatsregierung bekannte sich der NPD-Fraktionsvorsitzende Dr. Johannes Müller zur traditionellen Familie mit Vater, Mutter und Kindern als einzig förderungswürdigem und grundgesetzlich zu schützendem Lebensgemeinschaftsmodell. Daß die Staatsregierung und noch viel stärker die beiden CDU-Redner Alexander Krauß und Peter Wilhelm Patt nun auch zum traditionellen Familienbild zurückkehren, sei zwar erfreulich, allerdings wohl leider rein wahltaktischen Erwägungen geschuldet. "Ihre Wahlkampfberater werden Herrn Tillich und Frau Clauß eingetrichtert haben, daß die Sachsen kein Interesse an dem sonst vertretenen Gender-Inklusions-Multi-Kulti-Quatsch haben -- denn die Sachsen sind zu vernünftig, um auf diesen Blödsinn reinzufallen", so der Fraktionschef der Nationaldemokraten. Die CDU-Ministerin habe in ihrer Erklärung den bisherigen, aber auch aktuellen Betrug an den sächsischen Familien komplett ausgeblendet.

Dr. Johannes Müller (NPD): Es müssen mehr Kinder geboren werden

23.01.2014, NPD-Bundes­parteitag zur Europawahl 2014 - Umsetzung der Beschlüsse vom 20.04.2013
  • An diesem Wochenende führte die Nationaldemokratische Partei Deutschlands ihren Parteitag zur Aufstellung ihrer Liste zur Wahl des EU-Parlaments durch. Das Ziel der Nationaldemokraten ist es, gleich, ob die undemokratische Drei-Prozent-Hürde fällt oder nicht, mit drei Abgeordneten in das nächste EU-Parlament einzuziehen, um als Opposition, die diesen Titel verdient, für die Interessen Deutschlands einzustehen. Bericht zur Umsetzung der Beschlüsse des letzten Parteitages: Bundesgeschäftsführer Jens Pühse

NPD-Bundes­parteitag zur Europawahl 2014 - Umsetzung der Beschlüsse vom 20.04.2013

22.01.2014, NPD-Bundes­parteitag zur Europawahl 2014 - Aussprache Rechen­schafts­bericht
  • An diesem Wochenende führte die Nationaldemokratische Partei Deutschlands ihren Parteitag zur Aufstellung ihrer Liste zur Wahl des EU-Parlaments durch. Das Ziel der Nationaldemokraten ist es, gleich, ob die undemokratische Drei-Prozent-Hürde fällt oder nicht, mit drei Abgeordneten in das nächste EU-Parlament einzuziehen, um als Opposition, die diesen Titel verdient, für die Interessen Deutschlands einzustehen. Aussprache zum Rechenschaftsbericht: Sascha Roßmüller Udo Pastörs Udo Voigt Peter Marx Thorsten Heise

NPD-Bundes­parteitag zur Europawahl 2014 - Aussprache Rechen­schafts­bericht

22.01.2014, NPD-Bundes­parteitag zur Europawahl - Udo Pastörs: Angebot an freie Kräfte
  • An diesem Wochenende führte die Nationaldemokratische Partei Deutschlands ihren Parteitag zur Aufstellung ihrer Liste zur Wahl des EU-Parlaments durch. Das Ziel der Nationaldemokraten ist es, gleich, ob die undemokratische Drei-Prozent-Hürde fällt oder nicht, mit drei Abgeordneten in das nächste EU-Parlament einzuziehen, um als Opposition, die diesen Titel verdient, für die Interessen Deutschlands einzustehen. Auf eine neue Zusammenarbeit: Udo Pastörs, Parteivorsitzender

NPD-Bundes­parteitag zur Europawahl - Udo Pastörs: Angebot an freie Kräfte

22.01.2014, NPD-Bundes­parteitag zur Europawahl - Eröffnungsrede Udo Pastörs, Parteivor­sitzender
  • An diesem Wochenende führte die Nationaldemokratische Partei Deutschlands ihren Parteitag zur Aufstellung ihrer Liste zur Wahl des EU-Parlaments durch. Das Ziel der Nationaldemokraten ist es, gleich, ob die undemokratische Drei-Prozent-Hürde fällt oder nicht, mit drei Abgeordneten in das nächste EU-Parlament einzuziehen, um als Opposition, die diesen Titel verdient, für die Interessen Deutschlands einzustehen. Eröffnungsrede: Udo Pastörs, Parteivorsitzender

NPD-Bundes­parteitag zur Europawahl - Eröffnungsrede Udo Pastörs, Parteivor­sitzender

21.01.2014, NPD-Bundes­parteitag zur Europawahl 2014 - Eröffnung
  • An diesem Wochenende führte die Nationaldemokratische Partei Deutschlands ihren Parteitag zur Aufstellung ihrer Liste zur Wahl des EU-Parlaments durch. Das Ziel der Nationaldemokraten ist es, gleich, ob die undemokratische Drei-Prozent-Hürde fällt oder nicht, mit drei Abgeordneten in das nächste EU-Parlament einzuziehen, um als Opposition, die diesen Titel verdient, für die Interessen Deutschlands einzustehen. Eröffnung: Frank Schwerdt - stellv. Parteivorsitzender, Amt Recht Patrick Wieschke - Bundesorganisationsleiter

NPD-Bundes­parteitag zur Europawahl 2014 - Eröffnung

17.01.2014, Landesp­ressesp­recher der NPD-Nieder­sachsen - Dennis Dormuth: Multi Kulti ist gescheitert
  • Der Landespressesprecher der NPD-Niedersachsen über die kulturelle Zwangsvermengung, Sprachensterben, Volkssterben und andere Begleiterscheinungen einer durch globale Hochfinanz angestrebten Profitmaximierung.

Landesp­ressesp­recher der NPD-Nieder­sachsen - Dennis Dormuth: Multi Kulti ist gescheitert

15.01.2014, Holger Szymanski (NPD), Rede zum Neujahr­sempfang 2014
  • Holger Szymanski (NPD), Rede zum Neujahrsempfang 2014

Holger Szymanski (NPD), Rede zum Neujahr­sempfang 2014

15.01.2014, Neujahr­sempfang der NPD-Fraktion im Sächsischen Landtag
  • Aufbruchsstimmung bei traditioneller Auftaktveranstaltung der Nationaldemokraten Zahlreiche Gäste aus allen Teilen des Landes folgten am vergangenen Sonnabend, d. 11. Januar 2013, der Einladung der NPD-Fraktion im Sächsischen Landtag zu ihrem traditionellen Neujahrsempfang. Zu den Gästen des Neujahrsempfangs zählten erneut verschiedene Mitglieder des NPD-Parteivorstandes, darunter auch der amtierende NPD-Parteivorsitzende Udo Pastörs, zahlreiche Funktions- und Mandatsträger der Nationaldemokraten aus dem gesamten Bundesgebiet sowie Abgeordnete und Mitarbeiter der NPD-Fraktion im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern. Eine besondere Ehre war es der sächsischen NPD-Fraktion, den aus Niedersachsen angereisten Ulrich Liss, der an diesem Tag seinen 88. Geburtstag feierte, begrüßen zu dürfen. Der gebürtige Ostpreuße zählt zu den Gründungsmitgliedern der NPD.

Neujahr­sempfang der NPD-Fraktion im Sächsischen Landtag

15.01.2014, Udo Pastörs (NPD), Rede zum Neujahr­sempfang 2014
  • Udo Pastörs (NPD), Rede zum Neujahrsempfang 2014

Udo Pastörs (NPD), Rede zum Neujahr­sempfang 2014

12.01.2014, NPD-Nieder­sachsen: Landes­vorsitzender Ulrich Eigenfeld mit dem Geleitwort für 2014
  • Der Landesvorsitzende Ulrich Eigenfeld fasst die politische Arbeit der NPD- Niedersachsen im Jahre 2013 kurz zusammen und zeigt die Herrausforderungen für 2014 auf.

NPD-Nieder­sachsen: Landes­vorsitzender Ulrich Eigenfeld mit dem Geleitwort für 2014

11.01.2014, NPD-Nieder­sachsen: Neujah­resansp­rache des Pressesp­rechers Dennis Dormuth
  • Neujahresansprache des Pressesprechers der NPD-Niedersachsen: Dennis Dormuth

NPD-Nieder­sachsen: Neujah­resansp­rache des Pressesp­rechers Dennis Dormuth

Gehe zu Seite:   Zurück  1, 2, 3..., 14, [15], 16  Weiter
Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: