npd-wetterau.de
Gehe zu Seite:  [1], 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Filmbeiträge 2018

18.08.2018, Schafft Schutzzonen – für mehr Sicherheit in Deutschland
  • Das Projekt „Schafft Schutzzonen“ nimmt in ganz Deutschland Fahrt auf. In mehreren Bundesländern sind bereits die ersten Bürgerstreifen unterwegs. Die Streifen in der Berliner S-Bahn haben für große Betroffenheit und Empörung in den Massenmedien gesorgt. Da die „Schutzzonen“ ein Mitmach-Projekt sind, dem sich jeder national gesinnte Deutsche anschließen kann, stellen wir Euch in der vorliegenden Ausgabe von DS-TV verschiedene lokale Aktivitäten vor. Wir haben mehrere Gruppen bei ihrer Arbeit vor Ort begleitet. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt, wenn es darum geht, in unserem Land wieder für etwas mehr Sicherheit zu sorgen. Weitere Projekte sind schon geplant, über die wir in den nächsten Wochen berichten werden. Für den Ausbau von DS-TV, vor allem die Beschaffung weiterer Technik, brauchen wir Ihre Hilfe. Spenden Sie unter dem Verwendungszweck "DS-TV" an NPD, IBAN: DE 80 1005 0000 6600 0991 92, BIC: BELADEBEXXX Abonnieren Sie auch unseren Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/user/offensivTV

Schafft Schutzzonen – für mehr Sicherheit in Deutschland

12.08.2018, Peter Marx: Unsere Heimat, unser Auftrag
  • Der Landesvorsitzende der NPD im Saarland zu Gast in Büdingen, Hessen. Marx sprach zu wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Themen, die uns alle betreffen: Überfremdung und damit einhergehend: Islamisierung, sozialer Verfall und sprunghaft angestiegene Kriminalität durch kulturfremde Ausländer. Die NPD ist wichtiger denn je, da nur mit ihr eine Politik für uns Deutsche durchgesetzt werden kann. Wir von der NPD setzen uns bereits seit unserer Gründung für Sicherheit durch Recht und Ordnung ein. Dafür sind vorhandene Gesetze endlich sachgemäß anzuwenden und umzusetzen. Die finanzielle Aussaugung unserer Heimat durch EU, Nato oder steuerliche nordamerikanische Spitzfindigkeiten sind umgehend zu beenden. Deshalb aus Liebe zu Volk und Heimat: Am 28. Oktober zur Landtagswahl in Hessen: NPD wählen. Unsere Heimat - Unser Auftrag! ▶ Wer Videos wie dieses mag und will, dass sie weiter erscheinen und größere Reichweite erzielen, kann den Kanal hier unterstützen. ▶ Abonniere jetzt unseren Kanal und teile unsere Videos! Weltnetz: http://www.npd-hessen.de/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCiRREd0WcqSxE9gYkykS1yQ/ Facebook: https://www.facebook.com/npd.hessen/ BitChute: https://www.bitchute.com/channel/npdhessen/ Twitter: https://twitter.com/npdhessen/ Instagram: https://www.instagram.com/npd_hessen/ VK: https://vk.com/npd.hessen Politische Arbeit kostet Geld. Auch Du kannst Hilfe leisten, sei es auch nur mit einem kleinen Betrag. Wer uns finanziell unterstützen möchte, so daß wir Spritkosten und technische Anschaffungen tragen können, überweise bitte einen Betrag auf folgendes Konto: NPD-Landesverband Hessen Frankfurter Sparkasse (Fraspa 1822) BLZ:500 502 01 Kto.-Nr.: 360 260 IBAN: DE67 5005 0201 0000 3602 60 Verwendungszweck: Spende Übrigens: Spenden sind steuerlich absetzbar – auch bei der NPD. Näheres erfahrt ihr auf folgender Netzseite: http://www.npd-hessen.de/index.…/…/31/thema/214/Spenden.html

Peter Marx: Unsere Heimat, unser Auftrag

09.08.2018, Ingo Helge: Ja zur Wehrpflicht!
  • Ingo Helge: Ja zur Wehrpflicht! Die militärischen Kapazitäten Deutschlands wurden in den letzten zwanzig Jahren massiv reduziert und in transnationale Sicherheitsstrukturen integriert. Die Bundeswehr verfügt demzufolge heute nicht mehr über rein nationale Großverbände in nennenswertem Umfang. Erkennbares Ziel der Umstrukturierung ist es, militärische Kapazitäten künftig nur noch auf europäischer Ebene vorzuhalten, was eine rein nationale Verteidigungsfähigkeit ausschließt. Diesem Ziel dient etwa die „Aussetzung“ (= schrittweise Abschaffung) der Wehrpflicht. Die Bundeswehr wurde in den letzten Jahren zielstrebig von einer Verteidigungsarmee zu einer weltweit einsatzfähigen Interventionstruppe umgebaut. Dies wird u.a. an der Zweiteilung der deutschen Streitkräfte deutlich, die einerseits relativ gut ausgerüstete „Krisenreaktionskräfte“ für den Auslandseinsatz und andererseits das restliche Gros der Streitkräfte vorsieht. Im Zuge dieses Umbaus der Bundeswehr wächst ihre Fähigkeit, sich an – meist völkerrechtswidrigen – Angriffskriegen und Interventionseinsätzen in aller Welt zu beteiligen, während ihre Fähigkeit, im Ernstfall deutsches Territorium zu verteidigen, immer weiter ausgehöhlt wird. Die von allen etablierten Parteien getragene Sicherheitspolitik der Bundesregierung verstößt nicht nur gegen den vom Grundgesetz vorgegebenen Verteidigungsauftrag der deutschen Streitkräfte, sie steht auch in eklatantem Gegensatz zu allen Grundsätzen einer nationalen und demokratischen Wehrpolitik. Jeder souveräne Staat – auch Deutschland – muß die Fähigkeit und das Recht haben, sein Territorium und die Lebensinteressen seines Volkes im Ernstfall mit eigenen militärischen Mitteln zu verteidigen. Die Streitkräfte müssen in der Lage sein, der politischen Führung eigenständiges Handeln zu ermöglichen, wenn substantielle nationale Interessen bedroht sind. Deutsche Streitkräfte dürfen nicht Mittel trans- und internationaler Großmachtpolitik sein. Deutsche Sicherheitspolitik muß wieder vorrangig den Schutz deutschen Territoriums und die Rückerlangung der nationalen Verteidigungsfähigkeit vor Augen haben. Weltweite Interventionseinsätze deutscher Soldaten und die globale Verflechtung deutscher Sicherheitsstrukturen auf Kosten der Fähigkeit zu nationalem militärischen Handeln lehnt die NPD mit Nachdruck ab. ▶ Wer Videos wie dieses mag und will, dass sie weiter erscheinen und größere Reichweite erzielen, kann den Kanal hier unterstützen. ▶ Abonniere jetzt unseren Kanal und teile unsere Videos! Weltnetz: http://www.npd-hessen.de/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCiRREd0WcqSxE9gYkykS1yQ/ Facebook: https://www.facebook.com/npd.hessen/ BitChute: https://www.bitchute.com/channel/npdhessen/ Twitter: https://twitter.com/npdhessen/ Instagram: https://www.instagram.com/npd_hessen/ VK: https://vk.com/npd.hessen Politische Arbeit kostet Geld. Auch Du kannst Hilfe leisten, sei es auch nur mit einem kleinen Betrag. Wer uns finanziell unterstützen möchte, so daß wir Spritkosten und technische Anschaffungen tragen können, überweise bitte einen Betrag auf folgendes Konto: NPD-Landesverband Hessen Frankfurter Sparkasse (Fraspa 1822) BLZ:500 502 01 Kto.-Nr.: 360 260 IBAN: DE67 5005 0201 0000 3602 60 Verwendungszweck: Spende Übrigens: Spenden sind steuerlich absetzbar – auch bei der NPD. Näheres erfahrt ihr auf folgender Netzseite: http://www.npd-hessen.de/index.php/menue/31/thema/214/Spenden.html

Ingo Helge: Ja zur Wehrpflicht!

05.08.2018, NPD-Infostand in Friedberg
  • Am 03.08. führte die NPD in der Wetterauer Kreisstadt Friedberg einen Info-Stand anlässlich der bundesweiten Kampagne zum Thema "Sicherheit" durch. Dieser verlief störungsfrei und so konnten die Nationaldemokraten mehr als 80 Fläschchen Pfefferspray an interessierte Frauen verteilen. Zahlreiche Passanten nahmen am Info-Stand Werbematerial der NPD mit. Sicherheit durch Recht und Ordnung, die gibt es nur mit einer starken NPD. Deshalb am 28. Oktober - NPD wählen! ▶ Wer Videos wie dieses mag und will, dass sie weiter erscheinen und größere Reichweite erzielen, kann den Kanal hier unterstützen. ▶ Abonniere jetzt unseren Kanal und teile unsere Videos! Weltnetz: http://www.npd-hessen.de/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCiRREd0WcqSxE9gYkykS1yQ/ Facebook: https://www.facebook.com/npd.hessen/ BitChute: https://www.bitchute.com/channel/npdhessen/ Twitter: https://twitter.com/npdhessen/ Instagram: https://www.instagram.com/npd_hessen/ VK: https://vk.com/npd.hessen Politische Arbeit kostet Geld. Auch Du kannst Hilfe leisten, sei es auch nur mit einem kleinen Betrag. Wer uns finanziell unterstützen möchte, so daß wir Spritkosten und technische Anschaffungen tragen können, überweise bitte einen Betrag auf folgendes Konto: NPD-Landesverband Hessen Frankfurter Sparkasse (Fraspa 1822) BLZ:500 502 01 Kto.-Nr.: 360 260 IBAN: DE67 5005 0201 0000 3602 60 Verwendungszweck: Spende Übrigens: Spenden sind steuerlich absetzbar – auch bei der NPD. näheres erfahrt ihr auf folgender Netzseite: http://www.npd-hessen.de/index.php/menue/31/thema/214/Spenden.html

NPD-Infostand in Friedberg

05.08.2018, Fragerunde mit Karl Richter zum außenpolitischen Verständnis der NPD
  • Fragerunde mit dem Pressesprecher des Europaabgeordneten der NPD. In erster Linie wird der Historiker Karl Richter als Verantwortlicher für das Magazin "Nation in Europa" wahrgenommen. Er ist darüber hinaus Pressesprecher im Europabüro Udo Voigts und arbeitet regelmäßig politische Schwerpunkte heraus. Karl Richter gibt Antworten auf Fragen der Gäste der Veranstaltung der NPD-Hessen in der Büdinger Stadthalle und zeigt Hintergründe des großen Schachspiels auf. Fragen zu EU-Parlament, Naher Osten, Israel, Syrien, Ukraine, Krim, USA, Trump, Rußland und Putin ▶ Wer Videos wie dieses mag und will, dass sie weiter erscheinen und größere Reichweite erzielen, kann den Kanal hier unterstützen. ▶ Abonniere jetzt unseren Kanal und teile unsere Videos! Weltnetz: http://www.npd-hessen.de/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCiRREd0WcqSxE9gYkykS1yQ/ Facebook: https://www.facebook.com/npd.hessen/ BitChute: https://www.bitchute.com/channel/npdhessen/ Twitter: https://twitter.com/npdhessen/ Instagram: https://www.instagram.com/npd_hessen/ VK: https://vk.com/npd.hessen Politische Arbeit kostet Geld. Auch Du kannst Hilfe leisten, sei es auch nur mit einem kleinen Betrag. Wer uns finanziell unterstützen möchte, so daß wir Spritkosten und technische Anschaffungen tragen können, überweise bitte einen Betrag auf folgendes Konto: NPD-Landesverband Hessen Frankfurter Sparkasse (Fraspa 1822) BLZ:500 502 01 Kto.-Nr.: 360 260 IBAN: DE67 5005 0201 0000 3602 60 Verwendungszweck: Spende Übrigens: Spenden sind steuerlich absetzbar – auch bei der NPD. näheres erfahrt ihr auf folgender Netzseite: http://www.npd-hessen.de/index.php/menue/31/thema/214/Spenden.html

Fragerunde mit Karl Richter zum außenpolitischen Verständnis der NPD

03.08.2018, Karl Richter: Unsere Heimat, unser Auftrag
  • Karl Richter: Unsere Heimat, unser Auftrag Zu Gast bei der NPD-Hessen in der Stadthalle Büdingens Karl Richter spricht zu gleichgesinnten Heimattreuen, dort, wo es in der Regel nicht erforderlich ist, über die allgemein katastrophale Lage aufzuklären. Wüssten die Mitstreiter nicht selbst recht gut, daß wir als Volk mit dem Rücken zur Wand stehen, hätten sie ja nicht den Weg in unsere Reihen gefunden. Daß sich ein krankes System zuletzt selbst beseitigt, ist Naturgesetz. Und was hätten unsere Großväter sagen sollen? Sie könnten über die Nachstellungen, mit denen uns heute ein verkommenes, abgewirtschaftetes Regime das Leben schwer zu machen versucht, nur lachen. Deshalb haben wir für Kleinmut und Zerreden kein Verständnis. Daß unser Volk verloren ist, mag dann zutreffen, wenn der letzte Streiter für Deutschland unter der Erde ist – vorher nicht. Zum Wahlkampfauftakt des NPD-Landesverbandes Hessen in Büdingen, der unter dem Motto „Unsere Heimat – unser Auftrag“ stand, kamen trotz tropischen Temperaturen viele Gäste, Sympathisanten und Mitglieder um Kraft für neue Taten zu tanken In Hessen sind am 28. Oktober Landtagswahlen, und die Hessen-NPD unter dem Landesvorsitzenden und Spitzenkandidaten Daniel Lachmann hat sich durch zähe und geduldige Aufbauarbeit bessere Ausgangsbedingungen erkämpft, als sie die NPD mancherorts sonst derzeit vorfindet. Viel wichtiger aber: In ihrer klaren Programmatik ist die NPD als wählbare Alternative ungleich wertvoller als pseudo-alternative Mogelpackungen, die eben keine Alternative für Deutschland sind. Deswegen zur Landtagswahl am 28. Oktober NPD wählen! ▶ Wer Videos wie dieses mag und will, dass sie weiter erscheinen und größere Reichweite erzielen, kann den Kanal hier unterstützen. ▶ Abonniere jetzt unseren Kanal und teile unsere Videos! Weltnetz: http://www.npd-hessen.de/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCiRREd0WcqSxE9gYkykS1yQ/ Facebook: https://www.facebook.com/npd.hessen/ BitChute: https://www.bitchute.com/channel/npdhessen/ Twitter: https://twitter.com/npdhessen/ Instagram: https://www.instagram.com/npd_hessen/ VK: https://vk.com/npd.hessen Politische Arbeit kostet Geld. Auch Du kannst Hilfe leisten, sei es auch nur mit einem kleinen Betrag. Wer uns finanziell unterstützen möchte, so daß wir Spritkosten und technische Anschaffungen tragen können, überweise bitte einen Betrag auf folgendes Konto: NPD-Landesverband Hessen Frankfurter Sparkasse (Fraspa 1822) BLZ:500 502 01 Kto.-Nr.: 360 260 IBAN: DE67 5005 0201 0000 3602 60 Verwendungszweck: Spende Übrigens: Spenden sind steuerlich absetzbar – auch bei der NPD. näheres erfahrt ihr auf folgender Netzseite: http://www.npd-hessen.de/index.php/menue/31/thema/214/Spenden.html

Karl Richter: Unsere Heimat, unser Auftrag

30.07.2018, NPD-Infostand in Alsfeld
  • Wegen Löschung erneut hochgeladen: Am 12.07.2018 führten wir in Alsfeld einen erfolgreichen Infostand durch, bei dem viele positive Gespräche geführt wurden. Verteilt wurde ein Flugblatt zum Thema "Sicherheit" an die Passanten. Ebenfalls wurden über 50 Fläschchen mit CS-Gas an Frauen verteilt, damit diese sich bei Angriffen zur Wehr setzen können. Am 28.10.2018 zur Landtagswahl: NPD wählen! Wie immer bitten wir Sie um themenbezogene Kommentare :-) ▶ Wer Videos wie dieses mag und will, dass sie weiter erscheinen und größere Reichweite erzielen, kann den Kanal hier unterstützen. ▶ Abonniere jetzt unseren Kanal und teile unsere Videos! Weltnetz: http://www.npd-hessen.de/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCiRREd0WcqSxE9gYkykS1yQ/ Facebook: https://www.facebook.com/npd.hessen/ BitChute: https://www.bitchute.com/channel/npdhessen/ Twitter: https://twitter.com/npdhessen/ Instagram: https://www.instagram.com/npd_hessen/ VK: https://vk.com/npd.hessen Politische Arbeit kostet Geld. Auch Du kannst Hilfe leisten, sei es auch nur mit einem kleinen Betrag. Wer uns finanziell unterstützen möchte, so daß wir Spritkosten und technische Anschaffungen tragen können, überweise bitte einen Betrag auf folgendes Konto: NPD-Landesverband Hessen Frankfurter Sparkasse (Fraspa 1822) BLZ:500 502 01 Kto.-Nr.: 360 260 IBAN: DE67 5005 0201 0000 3602 60 Verwendungszweck: Spende Übrigens: Spenden sind steuerlich absetzbar – auch bei der NPD. näheres erfahrt ihr auf folgender Netzseite: http://www.npd-hessen.de/index.php/menue/31/thema/214/Spenden.html

NPD-Infostand in Alsfeld

27.07.2018, Behördenwillkür und politische Verstric­kungen bei selbsterklärten Demokraten
  • Der Bundesvorsitzende der Jungen Nationalisten schildert den Fall um das AB Mittelrhein. "Was soll man denn machen, wenn die Rechten sich an Recht und Gesetz halten?", so der damalige Bürgermeister aus Christian Hägers Stadt. Durch Übertreten der Gesetze und Verbiegen der Wahrheit seitens Politikern und Behörden wurde jedoch eine Situation des Rechtsbruchs und der Behördenwillkür, ähnlich wie in Wetzlar unter Oberbürgermeister Manfred Wagner geschaffen. Was für Christian Häger folgte, waren 2 Jahre Untersuchungshaft, 330 Tage Anklage vor Gericht und NICHTS!!! ist dabei rausgekommen. Aber auch beim AB-Mittelrhein-Verfahren waren viele große Wagners, so wie in Wetzlar der kleine Manfred Wagner, die alle meinten, mit ihrem kleinen bisschen Überziehen der Wahrheit oder Übertreiben für jene "Demokratie" sorgen zu können, die sie sich wünschen. Doch genau dieses Handeln ist der Beginn undemokratischer Strömungen. Wer echter Demokrat sein will, sollte es auch von Herzen sein. Dazu gehört nun mal, auch die Meinung der Anderen anzuerkennen. Wer aber erklärt, diese oder jene seien keine Demokraten und bei Selbigen müsse mit anderem Maßstab gemessen werden, ist weit weg von echter Demokratie, echter Volksherrschaft und somit weit weg von dem, was die vielen kleinen Erich Spamers, Manfred Wagners usw. zu verteidigen glauben. ▶ Wer Videos wie dieses mag und will, dass sie weiter erscheinen und größere Reichweite erzielen, kann den Kanal hier unterstützen. ▶ Abonniere jetzt unseren Kanal und teile unsere Videos! Weltnetz: http://www.npd-hessen.de/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCiRREd0WcqSxE9gYkykS1yQ/ Facebook: https://www.facebook.com/npd.hessen/ BitChute: https://www.bitchute.com/channel/npdhessen/ Twitter: https://twitter.com/npdhessen/ Instagram: https://www.instagram.com/npd_hessen/ VK: https://vk.com/npd.hessen Politische Arbeit kostet Geld. Auch Du kannst Hilfe leisten, sei es auch nur mit einem kleinen Betrag. Wer uns finanziell unterstützen möchte, so daß wir Spritkosten und technische Anschaffungen tragen können, überweise bitte einen Betrag auf folgendes Konto: NPD-Landesverband Hessen Frankfurter Sparkasse (Fraspa 1822) BLZ:500 502 01 Kto.-Nr.: 360 260 IBAN: DE67 5005 0201 0000 3602 60 Verwendungszweck: Spende Übrigens: Spenden sind steuerlich absetzbar – auch bei der NPD. näheres erfahrt ihr auf folgender Netzseite: http://www.npd-hessen.de/index.php/menue/31/thema/214/Spenden.html

Behördenwillkür und politische Verstric­kungen bei selbsterklärten Demokraten

26.07.2018, Oberbürgermeister Manfred Wagner muß weg! Daniel Lachmann spricht Klartext
  • Der Spitzenkandidat zur Landtagswahl und Landesvorsitzende der NPD-Hessen, Daniel Lachmann setzt ein Zeichen gegen Unterdrückungssmaßnahmen politisch instruierter Behörden. So wie beim Sommerfest der NPD-Hessen, wo das simple Grillen von Würstchen und gemütliches Beieinander Heimattreuer bereits zu fehlgeleitetem Aktionismus bei den örtlichen Behörden und daraus folgend zu Schikanierung und Behandlung der Gäste des Festes wie Schwerverbrecher geführt hat. So auch auf der geplanten Wahlkampfveranstaltung des NPD-Stadtverbandes Wetzlar in der Wetzlarer Stadthalle. Am 24.03 fanden völlig überzogene Kontrollen der Gäste der geplanten Wahlkampfveranstaltung statt. Einige anreisende Gäste wurden innerhalb kurzer Zeit 7 mal kontrolliert, was man als sichtbares Zeichen für das Vorranschreiten eines Meinungsvorgabe- und Überwachungsstaates nach orwellschem Vorbild werten kann. Auch die Polizei ist nicht mit solchen Maßnahmen einverstaden, da auch dort bekannt ist, daß die Gewalt von Links ausgeht. So beispielsweise der Buttersäure-Anschlag auf den Wetzlarer NPD-Stadtverordneten Thassilo Hantusch. Mit solchen Überwachungsmaßnahmen bezweckt das gutmenschliche System offensichtlich das fernbleiben der Gäste auf heimattreuen Veranstaltungen. Um so höher ist unsere Achtung vor denen, die sich nicht durch Repressalien beeindrucken lassen und ihre Meinung standhaft kundtun. Ein antidemokratisches System kann sich nicht mit Argumente halten, sondern braucht stets Gewalt um seine Ziele durchzusetzen. So auch der Wetzlarer Oberbürgermeister Wagner, der völlig widerrechtlich die Polizei dazu benutzt hat, um den Gästen der geplanten NPD-Wahlkampfveranstaltung am 24.03. das Betreten der Stadthalle zu verwehren. Das ist Nötigung im Amt. Da sich der Wetzlarer Oberbürgermeister Manfred Wagner über sämtliche Gerichtsurteile, auch über die Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichtes hinweggesetzt hat, fordert die NPD den sofortigen Rücktritt Wagners. Wagner muß weg! ▶ Wer Videos wie dieses mag und will, dass sie weiter erscheinen und größere Reichweite erzielen, kann den Kanal hier unterstützen. ▶ Abonniere jetzt unseren Kanal und teile unsere Videos! Weltnetz: http://www.npd-hessen.de/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCiRREd0WcqSxE9gYkykS1yQ/ Facebook: https://www.facebook.com/npd.hessen/ BitChute: https://www.bitchute.com/channel/npdhessen/ Twitter: https://twitter.com/npdhessen/ Instagram: https://www.instagram.com/npd_hessen/ VK: https://vk.com/npd.hessen Politische Arbeit kostet Geld. Auch Du kannst Hilfe leisten, sei es auch nur mit einem kleinen Betrag. Wer uns finanziell unterstützen möchte, so daß wir Spritkosten und technische Anschaffungen tragen können, überweise bitte einen Betrag auf folgendes Konto: NPD-Landesverband Hessen Frankfurter Sparkasse (Fraspa 1822) BLZ:500 502 01 Kto.-Nr.: 360 260 IBAN: DE67 5005 0201 0000 3602 60 Verwendungszweck: Spende Übrigens: Spenden sind steuerlich absetzbar – auch bei der NPD. näheres erfahrt ihr auf folgender Netzseite: http://www.npd-hessen.de/index.php/menue/31/thema/214/Spenden.html

Oberbürgermeister Manfred Wagner muß weg! Daniel Lachmann spricht Klartext

24.07.2018, Oberbürgermeister Wetzlars begeht Verfas­sungs­bruch: Ingo Helge spricht Klartext
  • Die Causa Wetzlar unter Berücksichtigung der Fakten: Anklage gegen den Oberbürgermeister Wagner und andere wegen des Verdachtes der Nötigung und Untreue, Steuergeldverschwendung usw. eingereicht. Aufsichtsbehörde und die Zweigstelle der Staatsanwaltschaft Limburg in Wetzlar zeigen ihre nicht objektive Sicht der Dinge. Das fortgesetzte Behaupten des Oberbürgermeisters der Stadt Wetzlar, es seien nicht alle Mietbedingungen für die Wahlkampfveranstaltung des NPD-Stadtverbandes in der Wetzlarer Stadthalle gegeben gewesen ist vorgeschoben und gelogen. Der Wetzlarer Oberbürgermeister hat völlig widerrechtlich die Polizei dazu missbraucht, die Veranstalter und deren Gäste am betreten der Stadthalle zu hindern. Man kann hierbei von organisierter Behördenkriminalität sprechen. Der Wetzlarer Oberbürgermeister Wagner muß für seinen Rechtsbruch mit einer Freiheitsstrafe von bis zu 3 Jahren oder entsprechender Geldstrafe rechnen. Wir bleiben dran :-) ▶ Wer Videos wie dieses mag und will, dass sie weiter erscheinen und größere Reichweite erzielen, kann den Kanal hier unterstützen. ▶ Abonniere jetzt unseren Kanal und teile unsere Videos! Weltnetz: http://www.npd-hessen.de/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCiRREd0WcqSxE9gYkykS1yQ/ Facebook: https://www.facebook.com/npd.hessen/ BitChute: https://www.bitchute.com/channel/npdhessen/ Twitter: https://twitter.com/npdhessen/ Instagram: https://www.instagram.com/npd_hessen/ VK: https://vk.com/npd.hessen Politische Arbeit kostet Geld. Auch Du kannst Hilfe leisten, sei es auch nur mit einem kleinen Betrag. Wer uns finanziell unterstützen möchte, so daß wir Spritkosten und technische Anschaffungen tragen können, überweise bitte einen Betrag auf folgendes Konto: NPD-Landesverband Hessen Frankfurter Sparkasse (Fraspa 1822) BLZ:500 502 01 Kto.-Nr.: 360 260 IBAN: DE67 5005 0201 0000 3602 60 Verwendungszweck: Spende Übrigens: Spenden sind steuerlich absetzbar – auch bei der NPD. näheres erfahrt ihr auf folgender Netzseite: http://www.npd-hessen.de/index.php/menue/31/thema/214/Spenden.html

Oberbürgermeister Wetzlars begeht Verfas­sungs­bruch: Ingo Helge spricht Klartext

23.07.2018, Wetzlarer Oberbürgermeister begeht Verfas­sungs­bruch: Thassilo Hantusch spricht Klartext
  • Wenn Recht zu Unrecht wird, dann wird Widerstand zur Pflicht. Der Wetzlarer Oberbürgermeister hat die Anordnungen des Bundesverfassungsgerichtes, dem NPD-Stadtverband Wetzlar die Stadthalle für eine Wahlkampfveranstaltung zu überlassen ignoriert. Allerdings sieht Oberbürgermeister Wagner seinen Rechts- und Verfassungsbruch bis heute nicht ein. Aber wir alle wissen, daß der Oberbürgermeister Manfred Wagner die klaren Anweisungen des Bundesverfassungsgerichtes nicht befolgt hat, weil er (unter Verletzung seiner Neutralitätspflicht) seiner ganz Partei- und auch persönlichen Agenda gefolgt ist, Demokratie nur dort gelten zu lassen, wo man selbst das Sagen hat. Hinzu kommen Zigtausende Euro an Steuergeldern, die die Stadtverwaltung offenen Auges für einen absehbar verlorenen Kampf vor Gericht verschwendet hat. Deswegen fordern wir die umgehende Absetzung solch eines nicht verfassungstreuen Oberbürgermeisters. Es muß wieder Recht und Ordnung durchgesetzt werden, auch in Wetzlar. ▶ Wer Videos wie dieses mag und will, dass sie weiter erscheinen und größere Reichweite erzielen, kann den Kanal hier unterstützen. ▶ Abonniere jetzt unseren Kanal und teile unsere Videos! Weltnetz: http://www.npd-hessen.de/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCiRREd0WcqSxE9gYkykS1yQ/ Facebook: https://www.facebook.com/npd.hessen/ BitChute: https://www.bitchute.com/channel/npdhessen/ Twitter: https://twitter.com/npdhessen/ Instagram: https://www.instagram.com/npd_hessen/ VK: https://vk.com/npd.hessen Politische Arbeit kostet Geld. Auch Du kannst Hilfe leisten, sei es auch nur mit einem kleinen Betrag. Wer uns finanziell unterstützen möchte, so daß wir Spritkosten und technische Anschaffungen tragen können, überweise bitte einen Betrag auf folgendes Konto: NPD-Landesverband Hessen Frankfurter Sparkasse (Fraspa 1822) BLZ:500 502 01 Kto.-Nr.: 360 260 IBAN: DE67 5005 0201 0000 3602 60 Verwendungszweck: Spende Übrigens: Spenden sind steuerlich absetzbar – auch bei der NPD. näheres erfahrt ihr auf folgender Netzseite: http://www.npd-hessen.de/index.php/menue/31/thema/214/Spenden.html

Wetzlarer Oberbürgermeister begeht Verfas­sungs­bruch: Thassilo Hantusch spricht Klartext

22.07.2018, NPD-Demonstration in Wetzlar: Oberbürgermeister Wagner absetzen!
  • Gelungene und störungsfreie NPD-Demonstration in Wetzlar Am 20.07.2018, Freitag Abend fand im Wetzlarer Stadtteil Naunheim eine Demonstration von NPD, JN und parteifreien Bürgern statt. Die Teilnehmer konnten trotz groß angekündigter Proteste und Blockaden störungsfrei durch den Wohnort des Wetzlarer Oberbürgermeisters Manfred Wagner (SPD) spazieren und mit Sprechchören und Kundgebungen die Passanten erreichen. Bei schönem Wetter setzte sich der Zug mit etwa 30 Personen Ortseingang aus in Bewegung. Die Teilnehmer liefen fast durch den gesamten Ort und erreichten damit hunderte Anwohner. Bei der Zwischenkundgebung in der Nähe des Wohnorts des Oberbürgermeisters, sprachen der Wetzlarer Stadtverordnete und hessische JN-Vorsitzende Thassilo Hantusch und der stellvertretende NPD-Landesvorsitzende Ingo Helge. Beide Redner hielten einen Rückblick über die skandalösen Ereignisse um die Anmietung der Stadthalle im März ab. Nach der ersten Zwischenkundgebung setzte sich der Demonstrationszug in Richtung des Naunheimer Stadtteilbüro in Bewegung und hielt vor dem Gebäude eine weitere Kundgebung ab. Auf dieser sprachen der Bundesvorsitzende der JN Christian Häger und der Spitzenkandidat zur Landtagswahl und Landesvorsitzende der NPD-Hessen Daniel Lachmann. Im Anschluss an die Demonstration hielt der Vorsitzende des Stadtverbandes Wetzlar, Thassilo Hantusch, einen Rückblick: "Die Demonstration ist als Erfolg zu werten und beflügelt uns weitere Aktionen durchzuführen. Die Naunheimer Bürger konnten sich durch die störungsfreie Demonstration sowie durch die Redebeiträge einen ungefilterten Eindruck von den Nationaldemokraten und deren Anliegen machen, weshalb dort demonstriert wurde. Meinen Dank gilt auch der couragierten Polizei, die keinerlei Störungen zugelassen hat sowie den Teilnehmern, die sich durch linke Randfiguren nicht provozieren ließen." ▶ Wer Videos wie dieses mag und will, dass sie weiter erscheinen und größere Reichweite erzielen, kann den Kanal hier unterstützen. ▶ Abonniere jetzt unseren Kanal und teile unsere Videos! Weltnetz: http://www.npd-hessen.de/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCiRREd0WcqSxE9gYkykS1yQ/ Facebook: https://www.facebook.com/npd.hessen/ BitChute: https://www.bitchute.com/channel/npdhessen/ Twitter: https://twitter.com/npdhessen/ Instagram: https://www.instagram.com/npd_hessen/ VK: https://vk.com/npd.hessen Politische Arbeit kostet Geld. Auch Du kannst Hilfe leisten, sei es auch nur mit einem kleinen Betrag. Wer uns finanziell unterstützen möchte, so daß wir Spritkosten und technische Anschaffungen tragen können, überweise bitte einen Betrag auf folgendes Konto: NPD-Landesverband Hessen Frankfurter Sparkasse (Fraspa 1822) BLZ:500 502 01 Kto.-Nr.: 360 260 IBAN: DE67 5005 0201 0000 3602 60 Verwendungszweck: Spende Übrigens: Spenden sind steuerlich absetzbar – auch bei der NPD. näheres erfahrt ihr auf folgender Netzseite: http://www.npd-hessen.de/index.php/menue/31/thema/214/Spenden.html

NPD-Demonstration in Wetzlar: Oberbürgermeister Wagner absetzen!

Gehe zu Seite:  [1], 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: