npd-wetterau.de

27.09.2021

Lesezeit: etwa 3 Minuten

Ich stehe für die NPD !

Hier mein Statement, was mich dazu bewegt:

Heute ist Wahltag. Und es wird so ausgehen wir immer. Die bisherigen Machthaber werden in irgendeiner Konstellation, die völlig bedeutungslos ist, ihre Macht zulasten des Volkes erhalten. Man wird der einen oder anderen nicht wirklich fundamentalen Oppositionspartei einen kleinen Wahlerfolg gönnen. Der Anschein freier Wahlen wird hierdurch gewahrt.

Warum heute NPD wählen? Unser Land hat – wie alle anderen Länder auch – nach meiner Überzeugung nur dann eine Zukunft, wenn es sich gegen die Globalisierung mit der Schaffung eines Einheitsmenschen wendet. Die Vielfalt der Völker und Kulturen Europas, aber auch weltweit, ist der Ursprung aller Innovationen und Kreativität. In den unterschiedlichen Mentalitäten und dem unterschiedlichen Leistungsvermögen liegt der Quell aller Schaffenskraft. Nur aus diesem Zusammenspiel kann sich Neues und eine leistungsfähige und soziale Gemeinschaft entwickeln. Hierzu bedarf es aber der Freiheit im Denken, Sprechen und Handeln.

Diese Freiheit haben uns die Globalisten genommen. Die „grünen Umweltvernichter“, die mit Hilfe der Lizenz-Parteien dabei sind eine Umweltdiktatur zu schaffen, werden all jenes zerstören, was Völker über Jahrhunderte, vielleicht sogar Jahrtausende an Kulturgüter und menschliche Errungenschaften in technischer, sprachlicher und ideengeschichtlicher Sicht geschaffen haben. Um das zu verhindern – um in einem Land leben zu können, in dem auch unsere Kinder, Kindeskinder und nachfolgende Generationen ein selbstbestimmtes, freies Leben in einer sozialen, identitären Gemeinschaft in Wohlstand leben können, bedarf es politischer denkender und handelnder Menschen mit einer ideengeschichtlichen Vision. Sie müssen erkennen, welches die Ursachen des diesseitigen Politikversagens und die Gründe für unter dem Vorwand einer Pandemie erfolgten Freiheitseinschränkungen sind. Sie müssen erkennen, dass, wer die Völker in ihrer Identität zerstört, einen Menschen schafft, der aufgrund seiner Wurzellosigkeit niemals zum Wohle des Gemeinwesens handeln kann.

Die Nationaldemokratische Partei Deutschlands hat diese Vision. Sie setzt sich nicht nur für den Erhalt der Freiheit der Menschen und die Wiederherstellung unserer Grundrechte ein, sondern widerspricht auch der These, dass die Globalisierung das Heil aller Menschen ist. Denn genau das Gegenteil ist der Fall. Die NPD fordert insbesondere Souveränität in den Angelegenheit des eigenen Staates und wendet sich damit gegen die Diktatur der EU. Die NPD sagt aber auch, Deutschland ist das Land, in dem Deutsche leben. Es muss Schluss sein, mit der Alimentierung von Menschen, die keinen Aufenthaltsstatus besitzen können. Grenzen sind als Grenzen zu behandeln.Und um diese Vision zu verbreiten, bedarf es keiner großen Mehrheiten, keiner großen Wahlerfolge, wie uns immer suggeriert wird. Ich halte es hier mit Ernst Jünger, der in seinem „Waldgang“ feststellte, dass es immer nur wenige Menschen waren, die in einem fruchtbaren Sinne wirkten. Sie wirken oft im Stillen, und bilden hierdurch die Grundlage einer neuen Zeit. Denn von jenen, die den Mut besitzen, sich gegen 99 % auszusprechen, kann man erwarten, dass sie für ihre Meinung von Recht und Freiheit auch bereit sind einzutreten und sich nicht durch gesellschaftliche und soziale Nachteile von ihrer Vision einer besseren Politik für das eigene Land ablassen. Und es bedarf heute mehr denn je einer Vision jenseits der uns drohenden grünen Umweltdiktatur, die nur ein Ziel kennt, den globalen Menschen zu schaffen.

Ernst Jünger sagt: Eine solche Stimme kann nicht verloren gehen, selbst wenn sie auf verlorenem Posten abgegeben wird. Denn gerade dieser Stimme kommt eine besondere Bedeutung zu. Der Träger dieser Stimme ist eine Stimme für die Freiheit.Eine Stimme für die NPD ist in diesem Sinne ein Zeugnis für Freiheit und das Recht auf eigene Identität. Diese Stimme, die mit aller Konsequenz für die Freiheit eintritt, wird die Stimme sein, die den totalitären Herrschern schmerzt, weil sie sich nie sicher sein können, ob aus jener Stimme mehr Stimmen werden und dann ihrer Herrschaft ein Ende bereiten. Und auch sie wissen, ganz am Ende siegt die Wahrheit über die Lüge.

Neuen Kommentar schreiben

Bitte keine Beleidigungen oder strafrechtlich Relevantes, sonst werden Ihre Daten an die Strafverfolgungsbehörden weitergeleitet.
3.239.2.222
Bitte akzeptieren Sie Cookies.
Bitte geben Sie die Zahlen aus dem Bild ein (Spamschutz).
Bitte geben Sie Ihren Namen ein! Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse ein. __KEINE_GUELTIGE_EMAIL__ Bitte Kommentar eingeben Bitte geben Sie die angezeigte Zahlenfolge ein. Bitte lesen und bestätigen Sie unsere Datenschutzerklärung.
» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: